Einladung

zum

21. Sommerlichen Arbeitskonvent

Thema

Das Recht auf Leben und die Freude am Leben

Beihilfe zur Tötung – NEIN          Beistand und Heilung – JA

Wann:

Freitag 27. und Samstag 28. August 2021

Wo:

Billrothhaus, A-1090 Wien, Frankgasse 8    (Nähe Votivkirche)

Mit dem Erkenntnis des Verfassungsgerichtshofs, welches den Wunsch, das eigene Leben zu beenden als autonome Entscheidung des Individuums anerkennt, muss die gesetzliche Grundlage zu einer legalen Beihilfe zur Selbsttötung bei schweren Krankheiten und Demenz bis spätestens Ende 2021 geschaffen werden. Wer darf um Assistenz beim Selbstmord bitten, wer darf sie leisten, wie und wann soll sie erfolgen dürfen, wo sind die Grenzen und wer trägt die Verantwortung dafür? Auch wenn die Euthanasie von der allgemeinen Öffentlichkeit noch abgelehnt wird, stehen die damit verbundenen rechtlichen, (palliativ-) medizinischen, (psycho-) sozialen und gesellschaftspolitischen, sowie philosophisch-theologischen Probleme des ‘Sich Umbringen Lassens’ ungelöst im Raum. Es gibt viele Meinungen pro und contra dazu. Gehören Schmerz und Leiden nicht auch zu einem erfüllten Leben? Nicht zuletzt soll der Fokus auf sinngebende Nächstenliebe am Ende des Lebens gelegt werden. Es muss die drängende Frage über die Natur des Menschen und des Lebens gestellt werden: –

Wollen wir in einer Kultur des Todes oder in einer Kultur des Lebens unser Dasein fristen?

Dazu werden wir auch gerne Ihre / Deine Meinung hören.

Für Ärzte gibt es 12 DFP-Punkte im Diplom-Fortbildungs-Programm.

Programm:

Freitag, 27. August 2021:

Ab 08.00

Eintreffen zur Registration, Tee u. Kaffee im Billrothhaus (Gesellschaft der Ärzte), 1090 Wien, Frankgasse 8

09.00

Festsaal, Begrüßung, Prinz Gundakar von und zu Liechtenstein, Ordensgouverneur

09.15

Graf Peter zu Stolberg-Stolberg, Ordenskanzler: Corona Verhaltensregeln, technische Hinweise (Videoaufzeichnung), Büchertisch (selektierte Literatur)

Anschl.

Vorstellung des Referenten

09.40

Lic. phil. Moritz Nestor, Psychologe, Naturrechtler, Autor, Uzwil bei St. Gallen, Schweiz

Das Tötungsverbot – die natürliche „Vernünftigkeit eines Tabus“

mit moderierter Diskussion zum Referat und anschließender Kaffeepause

11.00

Vorstellung des Referenten

11.05

Prof. Dr.jur. Karl Albrecht Schachtschneider, Rechtswissenschaftler, Autor, Berlin

Menschenwürde versus Schutz des Lebens?
Unsere Verfassungen und das vernünftige Recht jedes Menschen auf Leben

Moderierte Diskussion zum Referat und gemeinsames Mittagessen (Buffet in der Bibliothek), Mittagspause

15.00

Festsaal, Corona Verhaltensregeln und Vorstellung des Referenten

15.15

Prof. Dr.med. Dipl.-Psych. Michael Linden, Neurologe, Psychotherapeut, Charité Berlin

Gegen Verbitterung und Lebensüberdruss – psychologische Überlegungen

mit moderierter Diskussion zum Referat, anschließend Jause mit Kaffee und Kuchen

Interview-Möglichkeiten für Medienvertreter

Ausklang des Tages mit Drinks und Empfang

Samstag, 28. August 2021:

Ab 08.00

Eintreffen zu Tee u. Kaffee im Billrothhaus (Gesellschaft der Ärzte), 1090 Wien, Frankgasse 8

09.00

Graf Peter zu Stolberg-Stolberg, Ordenskanzler: Corona Verhaltensregeln, technische Hinweise (Videoaufzeichnung), Büchertisch (selektierte Literatur)

Anschl.

Vorstellung des Referenten

09.30

Dr. Grégor Puppinck, European Center for Law & Justice ECLJ Strassburg, Autor, Canada

Das Gesetz des Todes aus transhumanistischer Perspektive
Die Entwicklung ´neuer´ Menschenrechte gegen die Natur, gegen die Menschenwürde

(referiert in Englisch)

mit moderierter Diskussion zum Referat und anschließender Kaffeepause

11.00

Vorstellung der Referentin

11.05

Dr.med. Karen Nestor, Palliativmedizinerin (Onkologie), Kantonspital St. Gallen, Schweiz

Not und Hilfe – die Grundgestalt mitmenschlichen Daseins

Moderierte Diskussion zum Referat und gemeinsames Mittagessen (Buffet in der Bibliothek), Mittagspause

15.00

Festsaal, Corona Verhaltensregeln und Vorstellung des Referenten

15.15

Prof. Dr.phil. Harald Seubert, Theologe, Philosoph, evang.-theol. Hochschule Basel, Schweiz

„Der Mensch soll dem Tode keine Macht einräumen in seinen Gedanken”    (Thomas Mann)
Die Kultur des Lebens gegen die Unkultur des Todes
in theologisch-philosophischer und gesellschaftspolitischer Perspektive

mit moderierter Diskussion zum Referat, anschließend Jause mit Kaffee und Kuchen

Abschließende Zusammenfassung mit Kernaussagen und Diskussion zum Seminar

Interview-Möglichkeiten für Medienvertreter

Ausklang des Seminars mit Drinks und Empfang

Anmeldung zum Sommerlichen Arbeitskonvent 2021:

Verbindlich bitte bis spätestens 18. August 2021
bei Peter zu Stolberg-Stolberg, Ordenskanzler

+43 (0)664 326 29 32, peter.stolberg@chello.at

Kosten:

Für Reisen und Hotels der Vortragenden, Dienstleistungen, Honorare, Mieten der Räumlichkeiten, Catering (Mittagessen, Kaffeepausen und Empfänge).

Teilnahmegebühr: pro Person € 180,-, Studenten € 90,-

Bitte vorab einzahlen an:

Empfänger:
Verwendungszweck:
IBAN:
BIC-Code:

Alter Orden vom St. Georg
Arbeitskonvent 2021
AT71 4300 0306 6888 0005
VBOEATWW

Name des Einzahlers bitte deutlich angeben

(Zusätzliche Spenden willkommen)

Für Rückfragen und weitere Auskünfte Tel: Peter zu Stolberg-Stolberg, +43 (0)664 326 2932