Das Kapitel bittet

Ordensritter und ihre Ehefrauen

sowie interessierte Freunde und Aufnahmewerber
zum

Geselligen Ordensabend

Montag, 20. Januar 2020
St. Johanns Club, 1010 Wien, Schubertring 4/25 (im 2. Stock, Lift)
18.30 Empfang mit Drinks
19.15 Begrüßung
19.20 Referate
20.20 Gemeinsames Dîner, open end

Zum ersten Ordensabend im Neuen Jahr werden sich gleich zwei Novizen der Ordensgemeinschaft als mögliche Aufnahmekandidaten vorstellen (Mag. Udo Kaubek, Mag. Alexander Grigkar) und jeweils über ein bestimmtes Thema sowie ihre Einstellung gegenüber den Prinzipien und Zielen des Ordens referieren.

Pachamama-Figuren in den Tiber geworfen

Ein Bericht

Alexander Tschugguel wird als Hauptreferent des Ordensabends über Hintergründe und Durchführung seiner weltweit durch die Medien gegangenen Aktion am 21. Oktober 2019 referieren:

Während der Amazonas Synode (internationale Bischofskonferenz) entwendete er touristisch billige heidnische Frauenfiguren – sog. ´Pachamamas´ – aus einer Kirche in Rom und warf selbige von einer Brücke aus in den Tiber. Er tat dies, weil sie im geweihten Altar-Raum der Kirche nichts verloren haben, so Tschugguel. Ebenso wenig könnten sie als Fruchtbarkeitssymbole (geschwängerte Mutter Erde) ungetaufter Indigener neben Maria, der unbefleckten Mutter Gottes, zur Verehrung platziert werden.

Der tiefgläubige Landwirtschaftsstudent Tschugguel, der schon an Arbeits- / Konventen und vielen Ordensabenden teilgenommen hat, argumentiert, daß dies gröblich gegen die Lehre Christi verstößt und ist bereit, mit uns darüber zu diskutieren. Seine selbst von Papst Franziskus kommentierte Aktion hat die gesamte Christenheit aufgerüttelt, einerseits zu scharfer Kritik, andererseits zu höchstem Lob für seine mutige Tat. Begleitend zu seinen Erzählungen wird er uns spannende, rund um die Welt gegangene Video-Aufzeichnungen dazu vorführen.