Das Kapitel bittet

Ordensritter und ihre Ehefrauen

sowie interessierte Freunde und Aufnahmewerber
zum

Geselligen Ordensabend


Montag, 18. November 2019
St. Johanns Club, 1010 Wien, Schubertring 4/25 (im 2. Stock, Lift)
18.30 Empfang mit Drinks
19.00 Begrüßung
19.15 Vortrag und Diskussion
20.00 Gemeinsames Dîner, open end

Zum kommenden Ordensabend werden sich gleich zwei Novizen der Ordensgemeinschaft als mögliche Aufnahmekandidaten vorstellen und über ein bestimmtes Thema sowie ihre Einstellung gegenüber den Prinzipien und Zielen des Ordens referieren.

Mag. Dietmar Krisai v. Havala, Geschäftsmann aus Oberösterreich, thematisiert und fragt:

Zwischen Ethik und Gewinnmaximierung

Kann man als christlicher Unternehmer wirtschaftlich agieren?

Wo bleibt die christliche Ethik und wo sind die Grenzen der christlichen Hilfe, um positiv zu bilanzieren? Welche Fragen hat sich ein Wirtschaftler zu stellen, um ethisch zu bleiben? Mag. Krisai wird mit Erlebnissen aus dem eigenen praktischen Geschäftsleben aufwarten und klarzumachen versuchen, dass reines Gewinn-Denken am eigentlichen Lebensziel vorbeigeht.

Univ.-Prof. em. Dr. Augustinus Asenbaum wird als praktisch erfahrener Physiker im zum Teil verdunkelten Raum vor unseren Augen mit einem konventionellen 50-Hz-Transformator

Experimente zu Hochspannung und Funkenentladung

machen, um den ´Funkenflug´ sichtbar zu machen. Zumal Transformatoren aus der heutigen elektrischen Energieversorgung nicht wegzudenken sind, wird Prof. Asenbaum auch über den genialen elektrotechnischen Pionier Nikola Tesla (1856-1943) reden und dabei den Tesla-Transformator vorführen. Mit seinem sog. Resonanz-Transformator gilt Tesla auch als der eigentliche Erfinder des Radios.

Uns erwartet also ein maximal ethischer und spannender Abend!